BRANCHE

MEDIEN

Die großen Medienunternehmen haben das Potenzial von Kooperationen und die damit verbundene, bestmögliche Ausnutzung Ihrer Kapazitäten längst erkannt. Seit den 1990er Jahren und vor allem im Zuge der internationalen Finanzkrise sind Media for Equity und Media for Revenue Vereinbarungen die Regel geworden. Das Potenzial und die Vielfalt von Kooperationen gehen aber über den Tausch von Medialeistungen gegen eine Unternehmens- und Umsatzbeteiligung sowie über klassische Media Bartergeschäfte hinaus.

Unternehmen und Marken traditioneller Mediengattungen stehen vor einer großen Herausforderung und Trendwende. Wenn hier nicht klassische Vermarktungspfade um innovative und vor allem nachhaltig Erlöse steigernde Vermarktungs- und Kooperationsformate ergänzt werden, wird sich der Markt schnell bereinigen. Über unsere branchen- und medienübergreifenden Erfahrungen und Insights sowie ein mediaanalytisches Know-how entwickeln wir für Sie neue Vermarktungsformate. Diese orientieren sich an den Bedürfnissen und Zielen Ihrer unterdurchschnittlich buchenden Zielbranchen und -kunden. Über unternehmenseigene Workshop-Formate entwickeln wir zusammen mit Ihren Marketing und Media Sales Verantwortlichen neue und gewinnbringende Ansätze. In hohem Maße erfolgsorientiert, beraten und unterstützen wir Sie bis zur vertraglichen Reife von Unternehmenspartnerschaften und Medienkooperationen.

MEDIEN
MEDIEN

cooLab Workshop für Medien

In unserem eigens entwickelten Produkt cooLab setzen wir auf ein innovatives und interaktives Workshopdesign. Das Format richtet sich an Unternehmensverantwortliche führender Medienhäuser und Vermarkter.

CASE

Quelle: coomedia, 2016, Potenzial von Unternehmens- und Markenkooperationen in der Medien-Branche

Mehr Cases

TRAVEL

Kulinarische Reise bei bulthaup

Wir verbinden Windrose und bulthaup. Eine hohe Zielgruppenüberschneidung macht ein exklusives Co-Event möglich. Die geladenen Gäste reisen beim bulthaup Händler kulinarisch durch Argentinien. 

AUTOMOTIVE

Aktivierung MINI @ Triennale

Wir setzen die MINI Partnerschaft mit der Triennale der Photographie in Szene. Markenintegration in Anlehnung an das Festivalmotto „Future“ über Konzeptcar MINI Superleggera und MINI Container.

CONSUMER

FMCG Strategieworkshop

In dem eigens entwickelten Format zeigen wir Unternehmens- und Markenverantwortlichen aktuelle Kooperationstrends und LEH-Insights sowie Potenziale zur Umsatz-steigerung und Kostensenkung.

DIENSTLEISTUNGEN

Markenkooperation mit XING

Wir verbinden Studioline Photography mit XING. Im Rahmen einer Markenkooperation für das Produkt ProJobs setzt XING auf zielgruppenrelevante Partnermehrwerte in Form individueller Fotodienstleistungen.

ENTERTAINMENT & SPORTS

Peugeot @ Mehr! Entertainment

Wir verknüpfen die Mehr! Entertainment Gruppe mit Peugeot. Im Rahmen einer Partnerschaft schöpfen die Unternehmen unterschiedliche Nutzenpotenziale in Musik- und Theaterhäusern aus.

HANDEL

Partnerschaft Audible & Lufthansa

Wir bringen Audible mit Lufthansa zusammen. Eine Partnerschaft auf Augenhöhe, die Mehrwerte und Leistungen unterschiedlicher Funktionsbereiche einschließt, insb. die Integration von Hörbüchern auf der Langstrecke.

LUXUS

Swarovski Optik auf Kreuzfahrt

Wir beraten Swarovski Optik bei der Entwicklung des neuen Geschäftsfeldes Luxusreisen. Hier verhilft die Partnerschaft mit Hapag Lloyd Kreuzfahrten zu einer starken Markenpräsenz und Produktkontakten in einem relevanten Zielgruppenumfeld.

KUNST & KULTUR

Ausstellungspartnerschaft mit Leica

Wir führen unseren Kunden Deichtorhallen Hamburg mit Leica zusammen. Im Rahmen einer Ausstellungskooperation wird die erstmals im Haus der Fotografie in Hamburg gezeigte Ausstellung „Augen Auf! 100 Jahre Leica Fotografie“zum großen Besuchererfolg.

MEDIEN

cooLab Workshop für Medien

In unserem eigens entwickelten Produkt cooLab setzen wir auf ein innovatives und interaktives Workshopdesign. Das Format richtet sich an Unternehmensverantwortliche führender Medienhäuser und Vermarkter.

Senden Sie uns eine Nachricht.

7 + 7

 

Ihre gesendeten Daten werden ausschließlich zu betriebsinternen Zwecken gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

nach oben